Dysmenorrhoe

Möchten Sie Ihre Tage frei von Bauchkrämpfen, Kopfschmerzen und Unwohlsein verbringen?

Kinderwunsch

Haben Sie einen unerfüllten Kinderwunsch und glauben, dass es da noch eine Lösung geben könnte? 

Zystenproblematik

Suchen Sie zur Behandlung Ihrer Zystenproblematik eine Therapieform, die auf natürliche Weise helfen kann?

In der Praxis erfasse ich in einem ausführlichen Erstgespräch von 60-120 Minuten alle Symptome und bestimme dann mit Hilfe der Repertorisation Ihr individuelles homöopathisches Arzneimittel. Folgekonsultationen dauern etwa 30-60 Minuten.

Termine nach Vereinbarung.

Küssnacht am Rigi

Montag 13-19 Uhr

Dienstag 17-19 Uhr

Mittwoch 8-19 Uhr

Donnerstag 8-19 Uhr

Basel

Flexible Terminvergabe möglich.

Lebensfreude

Warum Vital Homöopathie?

Vital bedeutet «voller Lebenskraft, im Besitz seiner vollen Leistungskraft». Vital bedeutet auch, dass ich gerne die Empfindungsmethode (Vital Sensation) anwende. Sie ist eine neuere Richtung in der Homöopathie, die in den 80er Jahren von Sankaran ins Leben gerufen wurde, und die sich in der Zwischenzeit gut etabliert hat. Die Behandlungserfolge sprechen für diese Methodik.

In der Homöopathie geht es darum, die auffallenden und eigentümlichen Symptome zu erfassen. Wir Menschen empfinden unsere Beschwerden sehr unterschiedlich, jeder hat seinen ganz persönlichen Umgang mit Erkrankungen. Die Wortwahl und Ausdrucksweise während der Anamnese lässt erkennen, ob ein tierisches, pflanzliches oder mineralisches Mittel benötigt wird und welcher Arzneimittelfamilie (z. B. Vögel, Korbblütler, Eisenserie etc.) es angehört. Durch klassische Repertorisation wird die Mittelwahl bestätigt. Dieses Vorgehen ermöglicht eine präzise Verschreibung und lässt auch neue homöopathische Arzneimittel erfolgreich einsetzen.

Taufrische

«Es gibt keinen Augenblick in unserem Leben, in dem wir nicht einen neuen Weg einschlagen könnten!»

Charles de Foucauld (1858 – 1916)

Ein starkes Immunsystem im Winter

Erfreuen Sie sich an den vielen positiven Momenten und Dingen im Alltag. ⛄ Verbringen Sie Zeit in der Natur und setzen Sie sich der Wintersonne aus, das stärkt die Abwehrkräfte und fördert die Vitamin D-Produktion, die Sie im Winterhalbjahr gerne zusätzlich mit Vitamin D3-Tropfen unterstützen dürfen.

Nun ruht die Natur in weisser Winterpracht bis zum nächsten Frühling. Auch wir dürfen uns zwischendurch zurückziehen, innehalten und ein duftendes Fichtenbad geniessen. Der Körper ist über eine zusätzliche Portion Vitamine dankbar. Hagebutten enthalten viel Vitamin C, etwa 20-mal mehr als Zitronen, und wirken schmerz- und entzündungshemmend. Zum Verzehr können Sie Hagebuttenpulver selber herstellen oder in der Drogerie beziehen. Das Pulver ist eine aromatische Zutat für Müesli oder Porridge. Wussten Sie, dass aus Pflanzen der Rosengewächse, zu denen die Hagebutte gehört, auch homöopathische Mittel hergestellt werden?

Besonders wertvoll sind regionale und saisonale Naturprodukte aus dem Garten oder frisch vom Hof. Für viel Power sorgen frische Sprossen, die Sie aus Linsen, Senfkörnern oder gekauften Bio-Samen im Glas ganz einfach ziehen können. Bereits nach 2-3 Tagen sind die Sprossen erntereif und bereichern als Rohkost oder kurz gedünstet Ihre Mahlzeit.

Nachhaltige Stärkung des Immunsystems kann Ihnen das passende homöopathische Arzneimittel schenken, das ich gerne für Sie bestimme. Bei Fragen oder für die Terminvereinbarung freue ich mich über Ihre Kontaktaufnahme.